Loading...

Jeden ersten Samstag im Monat, 10:00-12:00 Uhr
Am 2. März 2024 geht´s wieder los!

Gemeinsames offenes Gärtnern

Um den wunderschönen Rahmen für unsere Veranstaltungen zu schaffen, sind immer etliche Handgriffe nötig. Damit sich jede und jeder unkompliziert beteiligen kann, findet regelmäßig unser gemeinsames offenes Gärtnern statt. Damit halten wir nicht nur die Beete und Wege vorzeigbar, sondern bieten auch die Möglichkeit, sich aktiver und intensiver auf den Garten und die Gemeinschaft einzulassen.
Eine Anmeldung ist nicht nötig, Du schaust bei Interesse einfach vorbei. Falls Du Werkzeug mitbringen kannst, tu das gern!
Und nach dem gemeinsamen Schaffen wird es immer einen kleinen gemeinsamen Imbiss geben.

Du hast noch Fragen? Dann sprich gern direkt Jes-Peter an (Tel.: 04626-895)!

Jeden letzten Mittwoch im Monat, 19:00 Uhr

Plattdüütsche Runn

Plattdüütsch levt!

An de 24. Januar 2024 gifft dat een eerste Drapen vun een „Plattdüütsche Runn“ ünner dat Motto Plattdüütsch schnacken – Plattdüütsch lehren um Klock 7 (avends) in de Staudenhof Treia (Afschnacken um dat Wie und dat Wat).

Für die, die´s können und Freude daran haben und für die, die´s gern lernen wollen.

Keine Anmeldung. Kommt einfach vorbei!

Jeden letzten Dienstag im Monat, 18:30 – 20:00 Uhr

Gesprächsrunde für Trauernde

Wer einen nahestehenden Menschen verloren hat, trauert. Nichts ist dann mehr wie es war, im Gegenteil: alles hat sich verändert.
Vor jeder bzw. jedem liegt ein ganz persönlicher Trauerweg. Sich mit anderen Menschen auszutauschen, die Ähnliches erlebt haben,
um so gemeinsam für den Alltag wieder Kraft zu finden, kann dabei sehr hilfreich sein.
Der Ambulante Hospizdienst Schleswig lädt Euch herzlich zu einem regelmäßigen Austausch für Menschen in Trauer ein in den Staudenhof ein.

Die Teilnahme ist kostenlos, Spenden sind willkommen.
Wir bitten um Anmeldung über das Kontaktformular des Staudenhofs oder telefonisch unter (04626) 8 85 92 42.

Samstag, 16. März 2024, 18:00 Uhr (AUSGEBUCHT)

Nachtgedanken. Ein Marlene-Dietrich-Porträt.

Marlene Dietrich ist eine der schillerndsten Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. Die Rolle der Bartänzerin Lola in „Der Blaue Engel“ macht die Schauspielerin mit der unterkühlt lasziven Ausstrahlung über Nacht berühmt. Ihre Karriere führt sie nach Hollywood, wo sie mit ihren langen Beinen und der rauchig-erotischen Stimme als Frau in Hosenanzug oder Frack und Zylinder mit dem geheimnisvoll umwobenen Charme der Unnahbaren die Leinwand erobert.
Sie stellt sich bewusst gegen das Nazi-Regime, nimmt 1939 die amerikanische Staatsbürgerschaft an und meldet sich zur amerikanischen Truppenbetreuung an die Front, während sie ihren deutschen Kritikern als Vaterlandsverräterin verhasst ist.
Als Chansonsängerin erfindet sie sich neu und ihre Lieder wie „Lili Marlen“, „Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt“ und „Sag mir wo die Blumen sind“ sind für viele Menschen bis heute Kult.
Aber es gibt auch die Marlene, die im Alter zurückgezogen in ihrem Pariser Appartement lebt und in Zeiten der Schlaflosigkeit private Augenblicke in Gedichten festhält. Auch diese eher unbekannte Seite erwecken Petra Sörensen-Bataineh (Gesang), Ingrid Quack (Texte) und Thomas Hansen (Klavier) zum Leben.
Wir freuen uns auf eine Hommage an eine Rebellin ihrer Zeit.

Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht. Falls Anmeldungen zurückgezogen werden, werden wir an dieser Stelle wieder ein Anmeldeformular einbinden.

Samstag, 27. April 2024, 16:00 Uhr

Musikalischer Nachmittag mit Gesa und David

An diesem Nachmittag erfreuen uns Gesa und David in der Guten Stube mit einem musikalischen Potpourri von Klassik bis Pop.

Es erwarten uns unterschiedlichste Klänge von Geige und Klavier – und das alles bei einer duftenden Tasse Kaffee und einem leckeren Stück Kuchen.

Aufgrund der begrenzten Platzzahl in der Guten Stube bitten wir hier um Anmeldung.

Wir planen derzeit weitere Veranstaltungen. Schau bitte demnächst wieder vorbei! Wir halten dich hier auf dem Laufenden.
Oder trage dich in unseren Newsletter ein, um keine Neuigkeit zu verpassen!